Liebe Zugteilnehmer/-innen des 47. Jubiläums-Lindwurmes,

 

im Namen des Veranstalters, des ICV 1898 e.V., möchte ich mich ganz herzlich bei euch allen für eure Teilnahme bei unserem Umzug bedanken und hoffe doch sehr, dass ihr ebenso viel Spaß hattet wie wir! 

 

Mit euren grandiosen Ideen, tollen Wagen, wunderschönen Kostümen und eurem Auftreten habt ihr alle diesen 47. Lindwurm erneut zu einem riesigen Erfolg gemacht!

 

Ganz besonders möchte ich mich für euer Verhalten bedanken - nur so wird es auch in Zukunft diesen Umzug geben - DANKE! Wenn alle offiziellen Stellen sagen: "Es war ein entspannter Nachmittag!",  dann haben wir / ihr alles richtig gemacht - DANKE!

 

Sieger der unabhängigen Jury (Allgemeine Zeitung und Hofstaat des Rotweinfestes) sind:

Beste Fußgruppe: Diakonie Gemeinschaftshaus i-Punkt

Bester Wagen: Fassenachtsfreunde Sporkenheim

 

 

 

 

An dieser Stelle ebenfalls einen besonders großen Dank an die Stadt Ingelheim, das Ordnungsamt, den Bauhof sowie der Polizeiinspektion Ingelheim, der Feuerwehr Ingelheim und dem Ortsverein des DRK in Ingelheim sowie an unsere unabhängige Jury. Die Zusammenarbeit aller Stellen war hervorragend!

 

Es wäre schön, euch im nächsten Jahr zu unserem 48. Umzug durch Ober-Ingelheim wieder begrüßen zu dürfen. 

 

Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit bis es 2020 endlich wieder heißt: Habt alle „Spaß uff de Gass“!

 

Ihr - euer 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ganz überraschend wurde am Dezember-Frühschoppen des ICV das Essen etwas später serviert.

Schuld hatte Albert Goertz von der Föderation Europäischer Narren (FEN). In seiner Eigenschaft als Präsident von Rheinland-Pfalz überreichte er Bernd Rott für seine besonderen Verdienste um das Vereinsleben des ICV den Verdienstorden des Landes. Diese Auszeichnung wurde bisher nur einem kleinen elitären Kreis zuteil. Mit sichtlichem Stolz servierte Bernd Rott danach seinen Gästen das Mittagessen.

 


Zur schaurig gruseligen Halloweenparty hatten Melanie und Steffen Kohler den Nachwuchs des Ingelheimer Carneval Vereins 1898 e.V. in die Vereinshalle in der Westerhausstraße 17 eingeladen.

Partyalarm hieß es für das Kinderballett Gummibärenbande und das Jugendshowballett Freeze. Als Hexen, Spinnen, Vampire und Geister ließen die Kids die Halle erbeben. Nach kurzweiligen, lustigen Spielen wartete das Gespensterbuffet auf die hungrigen Kreaturen. Selbstgebackene Hexenfinger, Krötenkuchen, Drachenspieße, Kräuterschleim, Vampirtrank und Geistercocktail sind nur ein kleiner Auszug aus der Speise- und Getränkekarte, alles selbst hergestellt von den beiden Kohlers.

Als Thriller-Geist verkleidet ließ es sich die 1. Vorsitzende Elke Hilf-Breyer natürlich nicht nehmen, bei der anschließenden Monster-Disco mit allen Kids tüchtig abzurocken.

 



Großzügige Spende erlaufen

Im Rahmen des traditionellen Frühschoppens des Ingelheimer Carneval Vereins 1898 e.V. überreichten die Organisatoren des Ingelheimer Halben der 1. Vorsitzenden Elke Hilf-Breyer einen Spendenscheck in Höhe von 500,00 €. Ein Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung durch die Fassenachter beim diesjährigen 2. Ingelheimer Halben. Mit einem Getränkeversorgungspunkt sowie einer Wasserdusche vor dem Vereinsheim des ICV quer über die Laufstrecke sorgten die ICV-Aktiven  für angenehme Erfrischung und Abkühlung der Läufer.

"Selbstverständlich sind wir auch im nächsten Jahr, am 2. Juni 2019, beim 3. Ingelheimer Halben wieder dabei!", versprach die ICV-Vorsitzende.

 



Elke Hilf-Breyer zu neuer 1. Vorsitzenden gewählt

Neuwahlen standen auf der Tagesordnung der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung des Ingelheimer Carneval Vereins 1898 e.V.

Nach 20 Jahren gab Bernd Rott sein Amt als 1. Vorsitzender ab. Zum Abschied dankten ihm die Mitglieder mit Standing Ovations für seine großartige Leistung während seiner Amtszeit. 

Mit klarer Mehrheit wurde Elke Hilf-Breyer von der Versammlung als seine Nachfolgerin gewählt. Keine leichte Aufgabe, in die Fußstapfen eines Bernd Rott zu treten. Stehen doch gleich zwei Jubiläen an: 25 Jahre Sommerfest im August diesen Jahres und 11x11 Jahre ICV im Jahr 2019. 

Doch die als „ICV-Oma“ bekannte Büttenrednerin freut sich auf die neue Herausforderung und die Zusammenarbeit mit allen ICVlern. Sie hat ein erfahrenes Vorstandsteam an ihrer Seite und im Hintergrund wird Bernd Rott auch immer für sie da sein.

Stabile Mitgliederzahlen und eine gute Finanzlage des Vereins bilden ein solides Fundament für eine erfolgreiche künftige Arbeit der neuen Vorsitzenden.

 

Einen weiteren Wechsel im Vorstand gab es, da Steffen Kohler aus beruflichen Gründen seine vielfältigen Ämter abgeben musste. Als Organisator des Umzuges an Fassenachts-Sonntag wird er sich aber weiterhin im Verein engagieren. Auch ihm dankte die Versammlung mit Standing Ovations für das, was er als Schriftführer, PR-Manager, Betreuer der Balletts, Gestaltung der Homepage sowie Haus- und Hof-Fotograf geleistet hat. Seine Aufgaben werden in Zukunft auf mehrere Schultern verteilt. Als neuer Schriftführer wurde Jürgen Hilf gewählt, die Pflege der Homepage übernehmen Julia und Christopher Kubin, die Ballettbetreuung liegt ab sofort in den Händen von Miriam Wachter. Das Amt des Pressewartes blieb leider vakant. 

Einstimmig wurden alle anderen Vorstandsmitglieder wiedergewählt. 2. Vorsitzender Ralf Stoffel, 1. Schatzmeisterin Marion Arendt, 2. Schatzmeisterin Gabi Heiser-Gräf, Beisitzer: Claudia Becker, Sabrina Berg, Dieter Hoffmann, Sitzungspräsidenten Silke Schenkenberger und Michael Weidmann, Kassenprüfer Willy Ranly.

Unterkategorien

   

Login  

   

Besucher  

Heute15
Gestern134
Diese Woche464
Diesen Monat2761
Gesamt:1763219
Top: 03.03.2019 : 384
Statistik erstellt: 2019-11-20T22:00:00+01:00
US
   
© Ingelheimer Carneval Verein 1898 e.V.

Durch die Nutzung der Website ICV-1898.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu